SPIRI TROMPETENBAU



Musik Spiri ist im Instrumentverkauf und Trompetenbau tätig.

Es sollte ein neues Corporate Design gestaltet werden, welches der ursprünglichen Gestaltung stark gleichen sollte, ein sogenanntes Redesign.

Ich habe mir eine Auswahl von je drei serifenlosen, serifenbetonten und Schreib-Schriften zusammengestellt. Diese neun Schriften haben mir am meisten zugesagt für mein endgültiges Logo.



Das endgültige Logo hat alles, was eine Trompete und ein Branding braucht. Einen Hell-dunkel-Kontrast, um die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich zu ziehen. Ein grafisch einfaches Instrument, welches man auf den ersten Blick erkennt und den gut lesbaren Namen der Trompetenmanufaktur.









Relativ schnell wurde mir klar mit welchen Elementen ich arbeiten möchte. Der Hintergrund sollte von einem dunklen blau zu einem helleren blau verlaufen. Ein leidenschaftlicher Trompetenspieler spielt mit seiner individuellen Trompete und den ensprechend dazu passenden Noten zum Mond, welcher auch gleichzeitig das Spiri-Logo ist. Und eine Headline, welches das Plakat zu einem dynamischen Zusammenspiel von Bild und Text aufzeigt.

Mehrere Varianten wurden ausprobiert. Es wurde mit Grösse, Farbe und Helligkeit gespielt.

In der Manufaktur selber wurde uns eine Trompete gezeigt, welche einen Kopfhörer Anschluss besitzt, so probierte ich auch ein solches Plakat aus.













Das fertiggestellte Plakat beinhaltet die vorhin genannten Elemente. Dennoch ist die Platzierung eine ganz andere. Der Trompetenspieler spielt nun von links unten nach rechts oben.

Das Logo wurde kleiner und der Spieler ist grösser ins Bild gesetzt. Unten Rechts ist noch in „Helvetica Neue“ der Name und die Internetadresse in der gleichen Farbe wie das Logo und die Headline abgebildet.



Die Internetseite hat als Hauptform den Kreis, genau wie das Logo. Mit einer einfachen und doch ausdrucksstarken Gestaltung ist die Navigation ganz leicht.

Das Hauptmenü, sprich die erste Seite, welche der Interessent sieht, ist eine übersichtliche Darstellung von Spiri. Mit Bildern, welche in Balken gesetzt wurden, werden die Überkapitel unterstützt.

Auch gibt es ein Kapitel, welches die fertigen Modelle aufzeigt, die bestellt oder vor Ort betrachtet und gekauft werden können.


Spezielle Trompeten bekamen eine eigene Seite, auf der ein grosses Bild und ein detailreicher Text abgebildet ist, damit die Kunden sich genau überlegen können, welche Trompete am besten zu ihnen passt und welche Farbe und Einzelstücke an ihrem Instrument angebracht werden sollen.


Auch gibt es ein Kapitel, welches die fertigen Modelle aufzeigt, die bestellt oder vor Ort betrachtet und gekauft werden können.



Schule

GDK Gestaltungsschule Zürich


Jahr

2015


Eigenanteil

Farbwelt

Formwelt

Bildwelt

Thypografie

Logo Gestaltung

Plakat Layout

Webgestaltung


Logo_Int.png

© 2017–2020 Michelle Angler